Der Apokryphe Orden

Aus Der Apokryphe Orden | Das Ordens-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annuit-coeptis.jpg
Der Apokryphe Orden (lat. ordo: Stand, Ordnung) ist ein weltlicher Orden mit spiritueller Ausprägung.

Er ist eine Vereinigung verschiedener Geheimbünde, deren Mitglieder gemeinsame Interessen und Ziele verfolgen. Zeitgleich verpflichten sich die führenden Mitglieder nach einer bestimmten Lebensform und darauf basierenden, weiteren, Regeln zu leben.

Der Apokryphe Orden ist eine, in unabhängige Logen eingeteilte, Initiationsgemeinschaft, die die geistige und ethische Vervollkommnung einfacher und ordentlicher Mitglieder anstrebt. Rituale der angeschlossenen Geheimbünde, Wahlsprüche und Ordens-Devisen machen den Geist des Apokryphen Ordens für Mitglieder erlebbar.

Apokrypher orden.jpg
Besondere Ordenszeichen, Theosophien, Geheimlehren, Rituale, Erkennungszeichen, eine spezielle Ordenstracht und weitere – den Mitgliedern vorbehaltene – Kennzeichen der Gemeinschaft sind fester Bestandteil des Apokryphen Ordens.



Ziele des Apokryphen Ordens

Mensch-multiversum.jpg
Es ist die Politik des Apokryphen Ordens andere Orden, Geheimbünde, Geheimgesellschaften, Bruderschaften und deren Verbindungen gemäß den Ordensregeln zu achten, gegenseitige Beziehungen zu gründen und eine sinnvolle Zusammenarbeit zu manifestieren.

Da die Geschichte zur Bildung gegenwärtig verschiedenster getrennter Orden, Geheimbünde, Geheimgesellschaften, Bruderschaften und Verbindungen führte, beurteilen wir sie daran, wie sie ihren traditionellen Zielen gerecht werden oder erfüllen. Wir akzeptieren die Tatsache, dass verschiedene Orden, Geheimbünde, Geheimgesellschaften, Bruderschaften und Verbindungen das große Werk an sich fortsetzen und wir zollen den erbrachten Leistungen unseren ehrlichen Respekt und Beifall.

  • Der Apokryphe Orden wird eine Entgegnung gegen Materialismus und Konsumhörigkeit bleiben und danach streben, die Werte der humanitären Ethik unter Beweis zu stellen.
  • Der Apokryphe Orden hält sich aus Streitereien politischer oder religiöser Natur sowie aller daraus hervorgehender Gewalt fern.
  • Der Apokryphe Orden stellt sich ungeachtet der Rasse, des Geschlechts oder der jeweiligen Religion an die Seite der Schwachen. Er wird Erleuchtung zu den verdunkelten und von der Macht besessenen Gemütern bringen.


Das Leitmotiv des Apokryphen Ordens

Es gibt den ersten Artikel des deutschen Grundgesetzes, die Zehn Gebote der Bibel und die 30 Artikel der Menschenrechtskonvention.
Der Apokryphe Orden reduziert diese 41 auf ein universelles, der praktischen Ethik entsprechendes, Leitmotiv.

Nicht alles was einem erzählt wird zählt! 
Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden. 
Erlebe es im Apokryphen Orden.


Das Motto des Apokryphen Ordens

Annuit coeptis - Novus ordo mundi.

Symbole des Apokryphen Ordens

Auge Gottes
Der Apokryphe Orden und Deisten bringen das Göttliche des Demiurgen mit dem Kosmos und seinem Ursprung in Verbindung. Beide verwenden, unter anderem, das Auge Gottes (Auge der Vorsehung) als Symbol.

Das Auge Gottes war bereits den alten Ägyptern bekannt und fand auch für den jüdisch-christlichen Gott Verwendung.


Großmeister und Geheimgesellschaften des Apokryphen Ordens

Der Apokryphe Orden, dessen Großmeister der ehrenwerte Apokryphus ist, hat im laufe der Zeit gute Beziehungen zu den Gemeinschaften der verschiedensten Orden, Geheimbünden, Geheimgesellschaften, Bruderschaften und weiteren Verbindungen entwickelt. Diese sind mit unter anderem:


Die Hierarchie im Gradsystem des Apokryphen Ordens


Apokryphes-ordensmitglied.jpg
Die gesamte Lehre des Apokryphen Ordens gliedert sich in einfache Grade (EGS 1° bis 23°) denen Hochgradsysteme (HGS 1° bis 42°) übergeordnet sind. In erklärenden Darstellungen werden sie pyramidenförmig übereinander dargestellt.

Ordentliche Mitglieder angeschlossener Geheimbünde und Geheimgesellschaften werden - ihrem jeweiligem Erkenntnisstand entsprechend - nach Klassen bzw. Initiierungsgraden geordnet. Bestimmte Teile der Lehren werden ordentlichen Mitgliedern nur innerhalb der «höheren» bzw. «inneren» Grade weitergegeben.

Die Hierarchie im Gradsystem lässt sich grob wie folgt aufschlüsseln:

Eine vollständige Übersicht finden Sie im Gradsystem des Apokryphen Ordens.

Charakterklassen des Ordens

Einfachen und ordentlichen Mitgliedern des Ordens werden neben Klerikern und Spionen auch Assassinen kostenlos zur Verfügung gestellt. Da Wächter von den Raptorianern abgestellt werden, ist je nach Ausbildungsgrad des Wächters eine bestimmte Summe an die Raptorianer zu zahlen.

Assassinen

Assassinen („Entrückte“) des Apokryphen Ordens sind für die Eleminierung von Persönlichkeiten und politischen Morden zuständig. Im Klassensystem des inneren Zirkels können sie bis in die Raptorianer-Grade aufsteigen.

Kleriker

Kleriker des Apokryphen Ordens sind in einer Geheimorganisation, dem Klerus, organisiert und für die Bekehrung von Persönlichkeiten und Geheimbünden zuständig. Im Klassensystem des inneren Zirkels können sie bis in die Raptorianer-Grade aufsteigen.

Spione

Spione des Apokryphen Ordens sind für das ausspionieren von Persönlichkeiten und Infiltration anderer Geheimbünde zuständig. Im Klassensystem des inneren Zirkels können sie bis in die Infiltratoren-Grade aufsteigen.

Wächter

Wächter haben die Aufgabe den Grundbesitz, das Logengebäude, den Tempel und die Heiligtümer einer angeschlossenen Geheimgesellschaft mit ihrem Leben zu beschützen. Im Klassensystem des inneren Zirkels können sie bis in die Infiltratoren-Grade aufsteigen.


Aufnahmekriterien

Keine-jugendfreigabe.jpg

Die Aufnahmekriterien unterscheiden sich wesentlich von Geheimbund zu Geheimbund. Ein positiver Leumund ist in den meisten Fällen jedoch zwingende Voraussetzung. Novizen müssen mindestens 18 (besser 21) und maximal 99 Jahre alt sein. Diese Altersgrenze ist bindend und sollte von den angeschlossenen Logen nicht modifiziert werden. In einer der ersten Prüfungen für Anwärter wird zum Beispiel insbesondere auf Rechtschreibung, Satzbau und Satzstellung, Ausdrucksweise sowie Groß- und Kleinschreibung geachtet, um Minderjährigen den Zutritt zu erschweren.


Gründung

Der Apokryphe Orden wurde mit dem Ziel einer gemeinnützigen Stiftung gegründet um "die Meinungsfreiheit und Veröffentlichungen von Geheimbünden und deren Verbindungen zu demokratisieren". Er wird dauerhaft den freien Zugang zu den - von ihm - unterstützten Geheimbünden gewährleisten.

Als Teil des Auftrags sieht die zukünftige Stiftung - neben dem Schutz des Apokryphen Ordens - die Aufklärungsarbeit rund um Geheimbünde und verwandte Verbindungen.
Außerdem soll sicher gestellt werden, dass das gemeinsame Ziel der einzelnen Geheimbünde auch dann erhalten bleibt, wenn sich dessen Gründer - bei Observierung durch den Verfassungsschutz - zurückziehen müssen. Dadurch wird auch zukünftigen Mitgliedern eine verlässliche Plattform für Online-Veröffentlichungen garantiert.

Der Philosophie des Apokryphen Ordens entsprechend, sollen alle künftig unterstützten Geheimbünde und Verbindungen allgemein verfügbar sein.


Innere Sicherheit

Ordensmitglieder sollten zu ihrem eigenen Schutz vor dem Bundesnachrichtendienst (BND), polizeilichen und militärischen Spezialeinheiten sowie weiterer staatlicher Geheimorganisationen, aus Sicherheitsgründen ein E-Mail Konto bei einem kostenlosen Deutschen Anbieter einrichten. Verwenden Sie im Anschluss daran ausschließlich dieses E-Mail Konto um mit dem Apokryphen Orden in Kontakt zu bleiben. Um den Account bestmöglichst zu schützen, empfehlen wir ausdrücklich nicht dieselbe Kombination von E-Mail-Adresse und Passwort zu verwenden, die für andere Webseiten genutzt wird. Staatsschutz, BND und weitere Geheimdienste verfügen bereist über große Listen von E-Mail-Adressen und Passwörtern, die sie durch Hilfe von Staatstrojanern, Malware oder Sicherheitslücken anderer Webseiten / Computersysteme angesammelt haben und testen diese konsequent durch.