Apokryphe Gnostiker

Aus Der Apokryphe Orden | Das Ordens-Wiki
Wechseln zu: Navigation , Suche

Die apokryphen Gnostiker heben sich von der unwissenden Menschheit als Wissende ab.

Um den gnostischen Lehren folgen zu können, sind übersinnliche Erkenntnisse notwendig um sich in die metaphysischen Spähren erheben zu können. Erst diese höhere Erkenntnis, die Gnosis, überbietet den profanen Glauben und macht ihn überflüssig.

Gnosis bezeichnet sowohl christliches als auch nichtchristliches Wissen um metaphysische (Gottähnliche) Geheimnisse, die jedoch der Elite der Gnostiker vorbehalten sind.

Andersgläubige werden von Gnostikern als "Pistiker", "profane" Gläubige (griech. pistis = der Glaube) bezeichnet.

Heute gibt es bereits zahlreiche gnostische Systeme in esoterischen Gemeinschaften wie der Anthroposophie oder Theosophie.


Um Novize der apokryphen Gnostiker zu werden, müssen ein Großmeister bzw. zwei Meister oder drei Adepten des Apokryphen Ordens den Novizen empfehlen.


Angeschlossene Verbindungen und Geheimbünde der apokryphen Tempelritter

Wir sind stets bemüht Geheimbünde, Verbindungen und deren Vertreter so auszuwählen, dass Gedankengut, Thesen und Lehransätze denen der apokryphen Tempelritter entsprechen. Wir müssen uns jedoch von deren, auf anderen Internetpräsenzen, aufgestellten Behauptungen und vertretenen Ansichten ausdrücklich distanzieren. Es liegt immer im Bereich des möglichen, dass diese dort aufgestellten Behauptungen oder Auffassungen nicht unbedingt unseren Auffassungen und Richtlinien entsprechen. Aus diesem Grund distanzieren wir uns ausdrücklich von Inhalten und Aussagen angeschlossener Geheimbünde, Verbindungen oder deren Vertreter auf fremden Internetpräsenzen.

.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2019 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten - Anno Domini Nostri Demiurgus | Annuit coeptis. Novus ordo Mundi. | In statu nascendi - Im Zustand des Entstehens. Web-Präsenzen des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten bitten wir um Verständnis. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern. Durch Nutzung der Web-Präsenzen des Apokryphen Ordens erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. Es wird keine Haftung für den Inhalt von fremden verlinkten Internetseiten übernommen. Das Free-2-Play Browsergame «Der Apokryphe Orden» befindet sich in der Entwicklung. Ähnlichkeiten des Apokryphen Ordens mit Personen und Ereignissen aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft aus einer der 42 angeschlossenen Parallelwelten unseres Multiversums sind - soweit nicht durch entsprechende Quellenangaben verifizierbar gemacht - entweder rein zufälliger Natur, Satire und Nonsens oder entsprechen Deutungen, Vorhersagen, Vorhersehungen, Meinungen, Kommentaren, Verschwörungen und ähnliches von Großmeistern, Meistern, Mitgliedern, Sehern, Wahrsagern, Mystikern, Esoterikern, Okultisten, Geistheilern, Propheten und weiteren Personen der jeweiligen angeschlossenen Parallelwelt unseres Multiversums, welche jedoch nicht unbedingt auf ihre Welt 23 zutreffen müssen. Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! | Um die Inhalte des «Apokryphen Ordens» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme nur Erwachsenen Personen ab einem Mindestalter von 23 Jahren.
 
  • Anmelden
  • .~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

     
     
     
    Einverstanden.
    Hinweis ausblenden!
    Webseiten des Apokryphen Ordens nutzen Session-Cookies um Anwendern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Datenschutzerklärung einsehen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.