Hintergrundinformationen Bibel

#01 Advocatus Diaboli


Advocatus Diaboli. Bild: © Der Apokryphe Orden - Opus Magnum 23.Ist Satan Realität? Und wenn ja, ist er dann auch mit gottgleicher Macht ausgestattet?

Bevor hier jetzt weiter um den heißen Brei herum geredet wird, soll die Eingangsfrage jedoch bereits jetzt aus theologischer Sicht beantwortet werden.

Weiterlesen…

Der Ordens-Blog Beitrag «Advocatus Diaboli» wurde von verfasst, in «Götter, Geister und Dämonen, Satanismus, Aberglaube ...» einsortiert, zuletzt am 06.05.2019 aktualisiert und für das Glossar mit , , , versehen.


 

#02 Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus


Blasphemie - Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus Christus! Bild: Turiner Grabtuch Jesu. Gemeinfrei: Wikipedia.de! Bearbeitung: Der Apokryphe OrdenDas Turiner Grabtuch wird bis heute immer noch seitens kirchlicher Machthaber als das Totentuch von Jesus Christus verehrt. Eine neue Untersuchung der Blutflecken des Grabtuches scheint nun jedoch einen schrecklichen Verdacht zu bestätigen.

Das Turiner Grabtuch bildet wohl doch nicht das Anlitz Jesus Christus ab! Und es kommt noch desaströser.

Blasphemie - Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus Christus! Symbol Opus Dei © Der Apokryphe Orden - Opus Magnum 23.Fakt ist, dass das Grabtuch erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt wurde und heute im Turiner Dom sicherheitsverwahrt wird. Der profanen Öffentlichkeit wird es jedoch nur selten bis garnicht öffentlich zur Schau gestellt. Bemerkenswert auch, dass selbst die religiösesten Fanatiker der Kritikergemeinde es für eine ungeschickte mittelalterliche Fälschung halten. Die Katholische Kirche hingegen verweigert strikt jedwede offizielle Stellungnahme zur Authenzität des Turiner Grabtuches.

Weiterlesen…

Der Ordens-Blog Beitrag «Turiner Grabtuch zeigt nicht Jesus» wurde von verfasst, in «Opus Dei, Verschwörungstheorien & mehr» einsortiert, zuletzt am 28.11.2018 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , , , versehen.


 

#03 Vater unser: Führe uns nicht in Versuchung!


Vater unser: Führe uns nicht in Versuchung! Bild: © Der Apokryphe OrdenBereits im Dezember 2017 ließ der Papst im italienischen Fernsehsender TV2000 verlauten, dass die im deutschsprachigen „Vaterunser“ verwendete Übersetzung „Und führe uns nicht in Versuchung“ sich erheblich im Rahmen von Häresie und Blasphemie bewegen solle. Schließlich führe nicht Gott, sondern einzig und allein der angeblich gefallene Engel Lucifer (Satan) und seine Dämonen den Menschen in Versuchung.

Und so befand der Papst in seiner absoluten Weisheit also, dass es doch besser sei, diese Stelle des deutschen „Vaterunser“ in „Lass mich nicht in Versuchung geraten“ abzuändern.

Das pikante an diesem Wunsch ist jedoch auch, dass es immer noch in Kirchlichen Niederlassungen sexuellen Missbrauch, Verführungen und Gewalt durch das „Vaterunser“ abbetende Gottesdiener an Kindern und Jugendlichen jedweden Geschlechtes zu geben vermag. Eventuell sollte der Papst seine Untergebenen also besser dazu bewegen, die deutsche Version des „Vaterunser“ inklusive des Passus „Und führe uns nicht in Versuchung“ in italienischer Übersetzung abzubeten.

Weiterlesen…

Der Ordens-Blog Beitrag «Vater unser: Führe uns nicht in Versuchung!» wurde von verfasst, in «Opus Dei, Seltsame Randnotizen» einsortiert, zuletzt am 26.10.2018 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , , , , , , , , , , versehen.


 

#04 Isaac Newton berechnete Weltuntergang


Isaac Newton berechnete Weltuntergang. Bild: © Der Apokryphe Orden - Annuit coeptis. Novus Ordo Mundi.Bereits bekannt ist, dass Newton ein Apokalyptiker war. Denn der tief religiöse Physiker setze sich intensiv mit der Bibel auseinander und schrieb – mit unter anderem – ausführliche Interpretationen zum apokalyptischen Buch Daniel und der Offenbarung des Johannes.

Newton war fest davon überzeugt, das sich neben aller Geheimnisse dieser Welt auch wichtige Prophezeiungen für die Menschheit in der Bibel verbergen würden. Und so verbrachte er an die 50 Jahre mit seinen Studien und verfasste an die 4500 spirituelle Schriften, nur um das Ende der Welt vorhersagen zu können. Unbekannt war jedoch bisher, das er auch eine fest definierte Jahreszahl niedergeschrieben hat.

Weiterlesen…

Der Ordens-Blog Beitrag «Isaac Newton berechnete Weltuntergang» wurde von verfasst, in «Weltuntergang, Apokalypse ...» einsortiert, zuletzt am 29.08.2018 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , , , , , , versehen.


 

#05 Prediger vermasselt Weltuntergang 3 Mal


Unglaublich aber Wahr! Der angesehene Weltuntergangs Prediger H. Camping hat das dritte mal in Folge einen drohend angekündigten Weltuntergang vermasselt. Verliert der Entrückte nun auch seine letzte Glaubwürdigkeit?

Der dritte für den, bereits vergangenen, Freitag prophezeite Weltuntergang schlug erneut fehl. Erfüllt sich überhaupt noch seine vierte, für Dezember 2012 prognostizierte, Prophezeiung?

Laut übereinstimmenden Medienberichten hat Camping selbst in seinem Familien Radioprogramm enorm an Glaubwürdigkeit verloren. Am vergangenen Freitag, den 21. Oktober, liefen dort neben Musik auch obligatorische Bibellesungen.
Auf seiner Internetseite konnte man die Programmvorschau für den heutigen Sonntag lesen.

Weiterlesen…

Der Ordens-Blog Beitrag «Prediger vermasselt Weltuntergang 3 Mal» wurde von verfasst, in «Tatsachen Exklusiv & Explosiv, Weltuntergang, Apokalypse ...» einsortiert, zuletzt am 29.08.2018 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , , , , , , versehen.


 
 1 2 3 >>
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2020 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten - Anno Domini Nostri Demiurgus | Annuit coeptis. Novus ordo Mundi. | In statu nascendi - Im Zustand des Entstehens. Web-Präsenzen des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten bitten wir um Verständnis. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern. Durch Nutzung der Web-Präsenzen des Apokryphen Ordens erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. Es wird keine Haftung für den Inhalt von fremden verlinkten Internetseiten übernommen. Das Free-2-Play Browsergame «Der Apokryphe Orden» befindet sich in der Entwicklung. Ähnlichkeiten des Apokryphen Ordens mit Personen und Ereignissen aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft aus einer der 42 angeschlossenen Parallelwelten unseres Multiversums sind - soweit nicht durch entsprechende Quellenangaben verifizierbar gemacht - entweder rein zufälliger Natur, Satire und Nonsens oder entsprechen Deutungen, Vorhersagen, Vorhersehungen, Meinungen, Kommentaren, Verschwörungen und ähnliches von Großmeistern, Meistern, Mitgliedern, Sehern, Wahrsagern, Mystikern, Esoterikern, Okultisten, Geistheilern, Propheten und weiteren Personen der jeweiligen angeschlossenen Parallelwelt unseres Multiversums, welche jedoch nicht unbedingt auf ihre Welt 23 zutreffen müssen. Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! Inhaltsverzeichnis | Frisch aktualisiert | Anmelden | Um die Inhalte des «Apokryphen Ordens» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme nur Erwachsenen Personen ab einem Mindestalter von 23 Jahren.
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 
Einverstanden.
Hinweis ausblenden!
Webseiten des Apokryphen Ordens nutzen Session-Cookies um Anwendern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Datenschutzerklärung einsehen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.