# Paparazzi-Hacker: „Hollywood Leaks“ startet „Hollywood-Gemetzel“

Screenshot des Twitter-Accounts der Paparazzi-Hacker Hollywood Leaks.„Hollywood Leaks“ hat sich prominente Schauspieler und Musiker in den USA vorgeknöpft. Via Twitter veröffentlichte „Hollywood Leaks“ Links zu Nacktfotos, Telefonnummern, Mailadressen und Drehbüchern von unveröffentlichten Filmen.

Prominenteste Opfer sind bis jetzt Scientology-Führer Tom Cruise, Rapperin Kreayshawn, Sängerin Julianne Hough, Teenie-Idol Miley Cyrus, die Schauspielerin Ashley Greene, der Sänger Joey Fatone und weitere mehr.

Unterdessen kündigte „Hollywood Leaks“ ein wahres „Hollywood-Gemetzel“ an: „It’s for the lulz“, so „Hollywood Leaks“ auf ihrer Website wo sie auch unter dem gleichem Motto wie „Anonymous“ auftreten:

„Wir verzeihen nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns!“

Aus dem E-Mail-Postfach des Scientology-Führers und Schauspielers Tom Cruise gelang es den Hackern, das Drehbuch des unveröffentlichten Musicalfilms „Rock of Ages“ zu ergattern. Der Hollywood-Star sollte wohl eine Hauptrolle im Musical spielen.
Interessierte und Suchende können sich das Drehbuch bei Interesse über Pirate Bay herunterladen.

Nacktfotos entdeckte „Hollywood Leaks“ laut „Huffington Post“ bei der Rapperin Kreayshawn. Ihren Twitter-Account knackten die Hacker als sie gerade bei den MTV Awards in Los Angeles war und veröffentlichten die Nacktfotos unter ihrem Namen.
Auf dem Blogging-Dienst „Tumblr“ schrieb Kreayshawn unter anderem, das die Nacktfotos angeblich entstanden sein sollen, als sie noch minderjährig war.


Für „Hollywood Leaks“ hingegen hat sie sarkastisch angemerkt: „Wirklich nette Leute.“

My twitter got hacked today by some anti-hollywood extremists. They sent out wack ass tweets and promoted their odd message of anti-jew stuff and deleted my twitter.. Oh and they leaked out private photos of me while I was underage. Real nice guys! Spreading child-prono thats cute. VMA’s was insane on top of that. Can I shit man?

Wer die Nacktfotos von Rapperin Kreayshawn auf seiner eigenen Webseite anbietet, läuft wohl in Gefahr sich strafbar zu machen.

Der US-Sängerin Julianne Hough stahl „Hollywood Leaks“ laut der Internet-Zeitung „Daily Dot“ private Fotos, Videos, Lieder und Informationen zu ihrer Krankenversicherung.

Weiterhin tauchten Telefonnummern zahlreicher Prominenter wie die von Teenie-Star Miley Cyrus, Ashley Greene und Lil Johnbei Pastebin.org auf.

Ob es sich dabei um eine politische Aktion handeln könnte, ließ „Hollywood Leaks“ bislang offen. „We are all about the lulz“, war bisher die einzige Erklärung der Hacker über Twitter.

Laut dem Magazin „Gawker“ sagte ein Mitglied von „Hollywood Leaks“: „Wir sind einfach hier, um den freien Informationsfluss in einem Bereich zu fördern, der vorher übersehen wurde – Hollywood.“

Raptorius

Ähnliche Beiträge zum Artikel die dich auch interessieren könnten (Angaben seit Aufzeichnungsbeginn)
Zufällig auserwählte Artikel

 
Erlange mit uns die Weltherrschaft und werde ein ordentliches Mitglied des Ordens. Wähle aus Großlogen wie den Illuminaten, Bilderbergern, Freimaurern und Tempelrittern oder den angeschlossenen Logen. Gründe einen eigenen Geheimbund im Orden oder schließe dich dem Apokryphen Orden an.
Hintergrundinformationen:

Der Ordens-Blog Beitrag «Paparazzi-Hacker: „Hollywood Leaks“ startet „Hollywood-Gemetzel“» wurde verfasst von , in «Kollektive: Cyberaktivisten, Anonymous ...» einsortiert und zuletzt von ihm am 27. März 2017 aktualisiert.

Der Apokryphe Orden: Das Ordens-Blog


Im Ordens-Blog suchen


Sponsoren und Hinweise aus Welt 23


Ordens-Blog Exklusiv


  • Gehen Sie das Wagnis ein!
    Blicken Sie hinter die Kulissen der Macht und erfahren Sie, was Massenmedien, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft der Öffentlichkeit verschweigen!
    Es erwartet Sie höchst brisantes und enorm explosives Exklusiv-Material, das grundsätzlich nicht an Mainstream-Medien verschickt wird! Jeder Bericht oder Beitrag aus den mystischen Parallelwelten und den, von ordentlichen Plagiatoren aus Welt 23, verfassten Artikeln ist gründlichst recherchiert, im Klartext umgeschrieben und setzt neueste Maßstäbe für kritische Informationsdienste.


Die letzten 10 aktualisierten Artikel


5 zufällig ausgewählte Artikel


Populärste Artikel seit Aufzeichnungsbeginn


Aktuelle Artikelanzahl des Ordens-Blogs

416

Wichtige Hinweise der Ordensgemeinschaft

Altersfreigabe - Bitte erst ab 18

  • Der apokryphe Orden bildet zu keiner Zeit ein realitätsgetreues Abbild Ihrer Welt ab. Um die zur Verfügung gestellten Inhalte des apokryphen Ordens in Bezug auf die Realität korrekt einschätzen zu können, empfehlen wir, diese Inhalte erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren zu nutzen.
    Es kann nicht in Abrede gestellt werden, das es von Vorteil ist, auch hinter die Kulissen unserer Gesellschaft zu blicken, um sich ein eigenes Urteil über Geheimbünde, Verbindungen und deren Verschwörungstheorien zu bilden. Mitunter kann es dabei jedoch - wenn man sich nicht der allgemein üblichen Sicht der Dinge anschließt - zu Fehlinterpretationen kommen. Es liegt im Bereich des möglichen, Bestrebungen zu erkennen, die nicht existent sind oder bereits zur Realität gewordene zu leugnen.
    Das Ziel des apokryphen Ordens ist es nicht, Panikmache oder Schwarzmalerei zu betreiben. Dennoch halten die Gründungsmitglieder des apokryphen Ordens es für möglich, das Gefahren von der gewählten Thematik ausgehen könnten. Ob man nun den Verschwörungstheorien - die sich im laufe der Zeit um die Geheimbünde der Illuminaten, Freimaurer, Templer, Bilderberger und vielen weiteren Fraktionen mehr - gebildet haben Glauben schenken mag, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sie sollten also in der Lage sein, sich eine objektive Meinung über die Glaubwürdigkeit und Richtigkeit der Inhalte des apokryphen Ordens bilden zu können.