# Illuminatives und Exklusives Stellenangebot für Marketing Manager (w/m)

Der Apokryphe Orden - Annuit coeptis. Novus Ordo Mundi. Exklusives Stellenangebot für Marketing Manager (w/m)

In eigener Sache: Der Apokryphe Orden sucht Marketing Manager (w/m)
Sie sind kommunikationsstark, neugierig, gut organisiert und haben fundierte Kenntnisse in den Bereichen Onlinemarketing und Vermarktung? Dann bewerben Sie sich bei uns als Marketing Manager für Verkaufs-Steuerung und Geschäftsentwicklung.
Wir berichten mit Leidenschaft über Geheimbünde und sind stolz auf unsere Expertise und journalistische Qualität. Unsere Ordensstruktur basiert auf flachen Hierarchien, offener Kommunikation und großem Gestaltungsfreiraum für jedes ordentliche Mitglied. Unterstützen sie uns zum nächstmöglichen Termin als Marketing Manager für Verkaufs-Steuerung und Geschäftsentwicklung!

Weiterlesen… >>

Der Ordens-Blog Beitrag «Illuminatives und Exklusives Stellenangebot für Marketing Manager (w/m)» wurde verfasst von , in «Stellenangebote für Ordensmitglieder» einsortiert und für das Ordens-Glossar

 
 
 

# Öffentliche Bekanntmachung für Anwärter

Aus gegebenem Anlass aufgrund vielfacher Nachbefragung seitens noch nicht aufgenommener Anwärter geben wir nachfolgend nochmaligst die bereits veröffentlichten und eingeleiteten Massnahmen bekannt.

  • Sich noch in der Wartezeit befindliche bzw. abgelehnte Anwärter wurden ausnahmslos inkl. sämtlicher angegebener Daten aus der Datenbank gelöscht.
  • Die Nutzung bereitgestellter Ordens-Software ist nur noch ordentlichen Mitgliedern auf den Ordensseiten möglich. Einträge veralteter Ordens-Software werden nicht mehr akzeptiert.

Bei berechtigtem Interesse können beschädigte/zerstörte Bereiche und oder Beiträge des Ordensblogs seitens ihrer Initiatoren zu einem späterem Zeitpunkt – wenn gewünscht und soweit überhaupt noch möglich – neu zum Zwecke einer Veröffentlichung eingereicht werden.

Der Ordens-Blog Beitrag «Öffentliche Bekanntmachung für Anwärter» wurde verfasst von , in «Exklusive & Explosive Tatsachen-Berichte» einsortiert und für das Ordens-Glossar

 
 
 

# Sicherheitshinweise und Vorkehrungen aufgrund Lausch-und Datenbankangriffe

Staatsschutz, BND und weitere Geheimdienste verfügen bereits über große Listen von E-Mail-Adressen und Passwörtern, die durch Hilfe von Staatstrojanern, Malware oder Sicherheitslücken anderer Webseiten angesammelt wurden und testen diese – wie wir leider auch auf unseren Webspräsenzen feststellen mussten – konsequent durch.

Weiterlesen… >>

Der Ordens-Blog Beitrag «Sicherheitshinweise und Vorkehrungen aufgrund Lausch-und Datenbankangriffe» wurde verfasst von , in «Exklusive & Explosive Tatsachen-Berichte» einsortiert und für das Ordens-Glossar

 
 
 



# Geheimer Staatsvertrag offenbart totale Telekommunikationsüberwachung

Wie Zeit.de heute berichtet, hat das Portal „Netzpolitik.org“ einen Geheimvertrag veröffentlicht, wonach Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt bereits seit fünf Jahren ein „Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum auf dem Gebiet der polizeilichen Telekommunikationsüberwachung“ (GKDZ) planen, um Festnetz-, Mobil- und Internetkommunikation zu Strafverfolgungszwecken zu überwachen.

Zwischenzeitlich ist klar geworden, dass das Zentrum auch eigenständig „stille SMS“ versenden soll um Handynutzer – ohne dass diese es bemerken können – zu orten. Weitere Informationen finden sie in dem Zeit.de Artikel oder direkt im Netzpolitik.org Artikel. In diesem Artikel haben sie die Möglichkeit, den geheimen Staatsvertrag mit Stand vom 31. August 2015 in voller Länge nachzulesen.

Weiterlesen… >>

Der Ordens-Blog Beitrag «Geheimer Staatsvertrag offenbart totale Telekommunikationsüberwachung» wurde verfasst von , in «Exklusive & Explosive Tatsachen-Berichte» einsortiert und für das Ordens-Glossar

 
 
 

# Die Webpräsenzen des Apokryphen Ordens sind offline

Die Webseiten des Apokryphen Ordens sind offline. Als Ursache für diese Störung wird ein vermutlicher Stromausfall in einem der angeschlossenen Rechenzentren vermutet.
Bereits seit dem gestrigen frühen Vormittag sind die Webseiten des Apokryphen Ordens nur eingeschränkt bis gar nicht erreichbar. Grund dafür sollen angebliche technische Probleme bei einem der angeschlossenen Dienstleister sein. Gemutmaßt wird laut Aussage des Recherchezentrums, das sich in einem der Rechenzentren – nach derzeitigem Ermittlungsstand – angeblich ein Stromausfall ereignet haben soll, was dazu geführt habe, dass Teile der Infrastruktur nicht mehr richtig funktionieren. In freundlicher und gemeinschaftlicher Zusammenarbeit arbeiten wir aktuell daran, die Webseiten des Apokryphen Ordens schnellstmöglichst wieder bereitzustellen.

Hinweise auf etwaige Hackerangriffe liegen zurzeit jedoch nicht vor.
Bis das Problem behoben ist, werden unseren ordentlichen Mitgliedern die wichtigsten Informationen auf den ihnen bereits bekannt gemachten Kommunikationswegen übermittelt.

Der Ordens-Blog Beitrag «Die Webpräsenzen des Apokryphen Ordens sind offline» wurde verfasst von , in «Exklusive & Explosive Tatsachen-Berichte» einsortiert und für das Ordens-Glossar

 
 
 

# Exklusiv: Bundesnachrichtendienst plant Echtzeitüberwachung sozialer Netzwerke

Exklusiv & Amtlich: Bundesnachrichtendienst plant Echtzeitüberwachung sozialer Netzwerke - Bild: © Der Apokryphe OrdenDer Bundesnachrichtendienst BND hat mit der Planung begonnen, endlich soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter in Echtzeit überwachen zu können.

Des weiteren will der Geheimdienst Metadaten sammeln und verlangt von den Betreibern sozialer Plattformen, bestehende Softwarelücken ausnutzen zu können bzw. entsprechende Lücken einzubauen um die Überwachung zu ermöglichen.
Wie bereits von Bilderbergus in seinem Beitrag „Grundsteinlegung der Vereinigten Staaten von Europa“ beschrieben, wurde damit seitens des BNDs ein neuer Meilenstein zur totalen Volksüberwachung gelegt.

Weiterlesen… >>

Der Ordens-Blog Beitrag «Exklusiv: Bundesnachrichtendienst plant Echtzeitüberwachung sozialer Netzwerke» wurde verfasst von , in «Exklusive & Explosive Tatsachen-Berichte» einsortiert und für das Ordens-Glossar mit: versehen.

 
 
 



# Einladung zur Bilderberg Konferenz in Dänemark für Ordensmitglieder

Symbol der apokryphen Bilderberg-Mitglieder im apokryphen Orden - Annuit coeptis. Novus ordo seclorum.Sehr geehrte Ordensmitglieder, in diesem Jahr werden die Bilderberger in Kürze zur 62. Konferenz in Kopenhagen (Dänemark) zusammenkommen. Wir freuen uns ihnen mitteilen zu dürfen, das wir auch in diesem Jahr noch einige Einladungen an verdiente Ordens-Mitglieder vergeben dürfen.

Die jährlichen Bilderberg-Konferenzen zählen zu den bedeutendsten Zusammenkünften ihrer Art. Einflussreiche Repräsentanten unserer modernen westlichen Gesellschaft werden dieses Jahr nachfolgende Themen bearbeiten: Wachstum und Macht in Europa, Europaweite Einführung Arbeitslosengeld 3, Nationalismus, Populismus, Schuldenerhöhung, Whistleblower, Weltweite Überwachungs- und Spionagepraktiken, Geheimdienste, Griechenland, der Vermeidung von NSA-Affären sowie der Stabilisierung der Transatlantischen Achse sowie das Auseinanderbrechen von Währungen diskutieren, Lösungsvorschläge anbringen und Richtlinien erarbeiten, um die Schockwelle des Euro-Kollapses auch weiterhin zu absorbieren und damit den Euro zu stabilisieren.

Weiterlesen… >>

Der Ordens-Blog Beitrag «Einladung zur Bilderberg Konferenz in Dänemark für Ordensmitglieder» wurde verfasst von , in «Die Bilderberger Großloge» einsortiert und für das Ordens-Glossar mit: , versehen.

 
 
 

# Beweis: NASA Mars-Photo zeigt versteinerten Marsbewohner

Die apokryphen Ufologen © Der Apokryphe OrdenENDLICH: DIE NASA HAT LEBEN AUF DEM MARS ENTDECKT!
Seit dem Sommer 2012 ist der kleine Nasa-Rover „Curiosity“ auf unserem Nachbarplaneten Mars unterwegs und schickt immer aufs neue sensationell spektakuläre Photos, die nicht widerlegt werden können.

Eine neue Aufnahme des NASA Rovers „Curiosity“ sprengt alle Bereiche der menschlichen Vorstellungskraft und erbringt endlich den ultimativen Beweis, um eine der größten Fragen der Menschheitsgeschichte zu klären! Gab oder gibt es Außerirdisches Leben?

Ja, es gab Leben auf dem Mars!
Zu sehen ist ein menschenähnlicher Marsbewohner mit zwei Armen und zwei Beinen.


Weiterlesen… >>

Der Ordens-Blog Beitrag «Beweis: NASA Mars-Photo zeigt versteinerten Marsbewohner» wurde verfasst von , in «UFOs, Aliens, Phänomene ...» einsortiert und für das Ordens-Glossar mit: versehen.

 
 
 

 
 1 2 3 4 5 6 7 ... 50 51 52 >>

Der Apokryphe Orden: Das Ordens-Blog


Im Ordens-Blog suchen


Sponsoren und Hinweise aus Welt 23


Ordens-Blog Exklusiv


  • Gehen Sie das Wagnis ein!
    Blicken Sie hinter die Kulissen der Macht und erfahren Sie, was Massenmedien, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft der Öffentlichkeit verschweigen!
    Es erwartet Sie höchst brisantes und enorm explosives Exklusiv-Material, das grundsätzlich nicht an Mainstream-Medien verschickt wird! Jeder Bericht oder Beitrag aus den mystischen Parallelwelten und den, von ordentlichen Plagiatoren aus Welt 23, verfassten Artikeln ist gründlichst recherchiert, im Klartext umgeschrieben und setzt neueste Maßstäbe für kritische Informationsdienste.


Die letzten 10 aktualisierten Artikel


5 zufällig ausgewählte Artikel


Populärste Artikel seit Aufzeichnungsbeginn


Aktuelle Artikelanzahl des Ordens-Blogs

414

Wichtige Hinweise der Ordensgemeinschaft

Altersfreigabe - Bitte erst ab 18

  • Der apokryphe Orden bildet zu keiner Zeit ein realitätsgetreues Abbild Ihrer Welt ab. Um die zur Verfügung gestellten Inhalte des apokryphen Ordens in Bezug auf die Realität korrekt einschätzen zu können, empfehlen wir, diese Inhalte erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren zu nutzen.
    Es kann nicht in Abrede gestellt werden, das es von Vorteil ist, auch hinter die Kulissen unserer Gesellschaft zu blicken, um sich ein eigenes Urteil über Geheimbünde, Verbindungen und deren Verschwörungstheorien zu bilden. Mitunter kann es dabei jedoch - wenn man sich nicht der allgemein üblichen Sicht der Dinge anschließt - zu Fehlinterpretationen kommen. Es liegt im Bereich des möglichen, Bestrebungen zu erkennen, die nicht existent sind oder bereits zur Realität gewordene zu leugnen.
    Das Ziel des apokryphen Ordens ist es nicht, Panikmache oder Schwarzmalerei zu betreiben. Dennoch halten die Gründungsmitglieder des apokryphen Ordens es für möglich, das Gefahren von der gewählten Thematik ausgehen könnten. Ob man nun den Verschwörungstheorien - die sich im laufe der Zeit um die Geheimbünde der Illuminaten, Freimaurer, Templer, Bilderberger und vielen weiteren Fraktionen mehr - gebildet haben Glauben schenken mag, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sie sollten also in der Lage sein, sich eine objektive Meinung über die Glaubwürdigkeit und Richtigkeit der Inhalte des apokryphen Ordens bilden zu können.