Quo vadis?    

Annuit Coeptis. Novus ordo mundi. Gemeinsam mit der Bilderberg-Großloge des apokryphen Ordens zu einer neuen Weltordnung. Bild: Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande.

Die apokryphe Bilderberger-Großloge: Eine Übersicht

Herzlich willkommen in der apokryphen Bilderberger-Großloge

Gegründet wurde unsere Bilderberg-Gruppe (auch Bilderberg-Club oder Bilderberger) bereits Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande. Unsere Konferenzen sind als rein informelle und private Treffen anzusehen, dauern normalerweise drei Tage und finden immer in hochklassigen Hotels statt. Aus diesem Grunde laden wir auch nur einflussreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien, Gewerkschaften, Hochschulen und vor allen Dingen des Adels ein.
 
Heft zur ersten Bilderberg-Konferenz 1954Teilnehmer unserer Konferenzen, sowie alle die je an einer unserer Konferenzen teilgenommen haben, bekommen ein Protokoll (Zusammenfassung der Besprechungen) und eine erläuternde Schrift zum Treffen zugesandt. Diese sind in jedem Falle als besonders vertraulich (Offizielle Erklärung) zu behandeln.
 
Tagesordnungspunkte und Teilnehmerlisten stellen wir auch gerne - auf Nachfrage von interessierten und renommierten Presseagenturen - nach einer Konferenz zur Verfügung. Ergebnisse und evtuelle Einigungen werden jedoch nicht veröffentlicht.


Bevor Sie sich zu einer Mitgliedschaft entschließen

Teilnehmer unserer jährlich stattfindenden Bilderberg-Konferenzen müssen «einflussreich und allgemein respektiert sein sowie über Spezialwissen oder reichlich Erfahrung» verfügen, um durch ihre «persönlichen Kontakte und ihren Einfluss in nationalen wie internationalen Kreisen den von Bilderberg gesetzten Zielen» genügen zu können.
 
Unser Vorsitzender wird in seiner Arbeit durch zwei ehrenamtliche Generalsekretäre, einen ehrenamtlichen Leiter für Finanzen und einem Beratungsgremium (Mitglieder auf Lebenszeit) unterstützt. Ein achtköpfiger, vom Vorsitzendem gewählter, Lenkungsausschuss unterstützt diese dann bei der Auswahl der Teilnehmer einer jährlichen Bilderberg-Konferenz.

Bibloi Apokryphoi: Die Ordensbibliothek


Spezialseiten



Sonderangebote



Jetzt eigenen Geheimbund im Apokryphen Orden gründen.

Altersfreigabe: Ab 18

  • Der Apokryphe Orden - Altersfreigabe ab 18 JahrenUm Inhalte des «Apokryphen Ordens » in Bezug auf die Realität korrekt einschätzen zu können, empfehlen wir die Ordensmitgliedschaft erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren.
     
    Nicht alles was einem erzählt wird zählt!
    Aber nicht alles was zählt,
    kann auch erzählt werden.
    Erlebe es im apokryphen Orden.

Ist der Apokryphe Orden kostenlos?

  • Ja! Es gibt weder versteckte Kosten noch Währungen, die gekauft oder gemietet werden müßten.
    Die Mitgliedschaft im "Apokryphen Orden" war, ist und wird es immer sein: Kostenlos!